Fitness Musik zum Joggen – Hier sind die besten Songs

Fitness Musik zum Joggen

Sicher kennst du es: Mit Musik macht Sport mehr Spaß, ist weniger anstrengend und kann einem nochmal einen zusätzlichen Motivationsschub einbringen. Wusstest du, das es wissenschaftlich erwiesen ist, dass man mit Musik beim Sport bis zu 20% mehr Leistung erbringen kann? Musik zum Joggen und Fitness Musik, die einem gefällt, lösen im Gehirn nämlich eine Ausschüttung von Dopamin aus, was bekanntlich als Glückshormon bezeichnet wird. Dieses Hormon kann einem beim Sport machen nur zugute kommen und verschafft einem einen beträchtlichen Motivationsschub, soviel steht fest. Wenn dir noch die passenden Songs fehlen und du noch nicht so richtig weißt, welche Sport Musik dir besonders gefällt, dann lies weiter und schau dir mal unsere Fitness Musik Liste an, dort wirst du mit Sicherheit einiges finden, was dir gefällt.

 

 

Diese Fitness Musik sorgt für den erwünschten Motivationsschub

Wir haben für euch mal nachgeforscht, was Profi Athleten im Fitnessstudio und beim Joggen so für Musik hören und haben mehrere Genres im Überblick, dort sollte wirklich jeder die passende Musik zum Joggen bzw. die richtige Fitness Musik für sich finden. Hör dich am besten mal durch die Sport Musik durch und nimm dir die Titel raus, die dir am besten gefallen.

 

Hip Hop / Rap

Panda (Desiigner), In Da Club (50 Cent), Cinderella Man (Eminem), Go Get It (T.I.), Till I Collapse (Eminem), Drop the World (Lil Wayne, Eminem), We Own It (2 Chainz, Wiz Khalifa), Lose Yourself (Eminem), Work Hard, Play Hard (Wiz Khalifa), Bangarang (Skrillex, Sirah), Never Enough (Eminem, 50 Cent, Nate Dogg)

 

Pop

Survivor (Destiny`s Child), Hotter Than Hell (Dua Lipa), This Is What You Came For (Calvin Harris, Rihanna), Are You With Me (Lost Frequencies), No Money (Galantis), Runaway (Galantis), Not Letting Go (Tinie Tempah, Jess Glynne), Summertime (The Mowgli`s), How Hard I Try (filous, James Hersey)

 

Rock / Metal

Thunderstruck (AC/DC), Gotta Go (Agnostic Front), One Step Closer (Linkin Park), Killing in the Name (Rage Against the Machine),  Die, Motherfucker, Die (Dope), Three (Disturbed), Down With The Sickness (Disturbed), Faint (Linkin Park), Take A Look Around (Limp Bizkit), I Am the Arsonist (Silverstein)

 

Elektro

Play Hard (David Guetta, Ne-Yo & Akon), Exceeder (DJ Mason), Resurrection (Michael Calfan), White Lion (Nixon), Need to Know (Phil Wilde), No Beef (Afrojack & Steve Aoki, Miss Palmer), Rattle (Bingo Players), Watch It Burn (Camo & Krooked), Tung (Deniz Koyu), Find Yourself (John O’Callaghan, Sarah Howells)

 

Was der ein guter Kopfhörer ausmachen kann

Bluetooth Kopfhörer Sport Top 5Um die oben genannten Songs zum Joggen, bzw. die Sport Musik auch genießen zu können, braucht man natürlich auch einen passenden Kopfhörer. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, kann die Musik zum Joggen mit einem guten Sportkopfhörer auch wirklich mit einer hohen Soundqualität genießen und muss sich nicht mit rauschenden Höhen oder schlechtem Tragekomfort herumschlagen. Fitness Musik ist zumeist auch sehr basslastig, um beim Sport für einen guten Motivationsschub zu sorgen. Nichts nervt dabei aber mehr, wenn der Kopfhörer nicht fähig ist, den Bass auch richtig wiederzugeben, so wie er sein sollte, was man von den meisten Billigmodellen leider nicht erwarten kann. Wer bei Fitness Musik auf einen satten und kraftvollen Bass steht, ist bei uns an der richtigen Stelle und sollte mal bei unseren Over Ears vorbeischauen. Hier geht`s zu den Over Ears

Beim Joggen wirds hingegen schwierig mit den schweren Over Ears. Musik zum Joggen sollte man am besten im einem guten In Ear hören, der zuverlässig im Ohr hält und mit einer guten Soundqualität überzeugen kann. Wer Jogging Musik sucht und noch keinen passenden Sportkopfhörer zuhause hat, sollte unbedingt mal bei unseren In Ears vorbeischauen. Hier geht`s zu den In Ears

 

Und nicht vergessen: Musik beim Sport kann wahre Wunder wirken und einem zu noch nicht gekannten Leistungen verhelfen, wer also bis jetzt immer ohne Musik Sport gemacht hat, sollte das unbedingt ändern und sich am Besten mal eine Playlist aus unserer Fitness Musik zusammenstellen, am besten gleich mehrere, damit man nicht immer die gleichen Songs hört. Mit der richtigen Musik drückt man auf der Hantelbank schon mal einige Kilos mehr, so viel ist sicher.


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare